Wie im letzten Beitrag angekündigt wird es in diesem und in den folgenden Artikeln um die praktische Anwendung der Multiple Cirterion Decision Analysis, kurz MCDA, gehen, die im vorherigen Artikel umfassend erklärt wurde.

Als konkretes Beispiel soll heute eine Studie vorgestellt werden, deren Zielsetzung es war es, zu ermitteln, welche Medikation die „beste“ Option darstellt für die Behandlung von chronischen neuropathischen Schmerzen darstellt.

Titel der Studie: A Multicriteria Decision Analysis Comparing Pharmacotherapy for Chronic Neuropathic Pain, Including Cannabinoids and Cannabis-Based Medical Products

Autoren der Studie: David J. Nutt, Lawrence D. Phillips, Michael P. Barnes, Brigitta Brander, Helen Valerie Curran et al.

Zu diesem Zweck wurden, gemäß der MCDA Methodik zunächst folgende Behandlungsoptionen ausgewählt:

  • THC/CBD als Kombipräparat
  • CBD
  • THC
  • Duloxetine
  • Gabapentenoide
  • Amitriptyline
  • Tramadol
  • Ibuprofen
  • Methadon
  • Oxycodon
  • Morphin
  • Fentanyl

Im Weiteren wurden für die Behandlungsoptionen insgesamt 18 Einzelkriterien ausgewählt. Diese sind in zwei Gruppen zusammengefasst worden, Nutzen und Sicherheit. Der Aspekt der Sicherheit wurde noch weiter unterteilt in Nebenwirkungen und schwerwiegende Nebenwirkungen.

  • Nutzen
    • Schmerzminderung
    • Verminderung der Opioidaufnahme
    • Lebensqualität
  • Sicherheit
    • Nebenwirkungen
      • Psychomimetische Effekte
      • Kognitive Beeinträchtigung
      • Toleranzausbildung
      • Schwindel
      • Benommenheit
      • Konstipation
      • Affektive Störungen

 

 

  • Schwerwiegende Nebenwirkungen
    • Toxizität von Überdosierungen
    • Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem
    • Atemdepression
    • Renale Beeinträchtigung
    • Entzug (bei Abhängigkeit)
    • Stoffwechselstörungen
    • Schwerwiegende gastrointerne Auswirkungen (Leber…)
    • Abhängigkeit

Die Ergebnisse dieser Studie können anhand Abb.1 einfach nachvollzogen werden.


Die hier vorgestellte Studie kann man unter

https://www.liebertpub.com/doi/full/10.1089/can.2020.0129

einsehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.