Cannamedical Hybrid "Headband" alias "Sour Kush" (indica-dominantes Clear-Hybrid)

Genetik: Die genetischen Ursprünge dieser Sorte sind nicht eindeutig geklärt, jedoch soll unter anderem "OG Kush" mit "Sour Diesel" gekreuzt worden sein. Manche Quellen behaupten, dass Master Kush Genetik ebenfalls enthalten sein soll. Der Indica-Anteil beläuft sich auf ca. 65 %. Von CannaMedical gibt es zwei Varianten von Headband, die Variante "Hybrid Light" hat etwas weniger THC (ca. 17 % THC), die stärke Variante hat ca. 21 % THC und sogar ca. 1,5 % CBD. Nicht zu verwechseln mit dem sativadominanten Headband von Tilray.

Schmerzlinderung: Es hat sich herausgestellt, dass die Sorte selbst bei niedrigem THC-Gehalt bereits hervorragende schmerzlindernde Eigenschaften besitzt! Die Schmerzen fühlen sich an wie "in Watte gepackt" und sind dadurch viel erträglicher. Außerdem hat es eine sehr entspannende Wirkung auf die Muskulatur. Mit einer der besten Hybridsorten bei starken chronischen Schmerzen und anderen Beschwerden.

Medizinische Anwendungen: Chronische Schmerzen, Depression, Schlafstörungen, Angststörungen, Stress, Verspannungen, Migräne/Kopfschmerzen, Krämpfe, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden.

Hauptwirkung: Zerebral ist die Wirkung erst erhebend und etwas vernebelt, wird später aber immer klarer und die Kreativität wird gesteigert. Nach einiger Zeit nimmt die sedierende Wirkung immer mehr zu, was einem auch beim Einschlafen hilft. Die Sorte macht jedoch nicht direkt müde. Körperlich wirkt die Sorte ebenfalls sehr stark, der Körper fühlt sich schwerer an. Die Wirkung merkt man am deutlichsten am Kopf. Ein angenehmes, warmes Kribbeln an der Stirn, an den Backen und am Hinterkopf.

Wirkungsspitze: Man fühlt sich glücklich, euphorisiert und man hat etwas das Gefühl zu schweben. Die Wirkung ist am Anfang kaum spürbar, aber nach ein paar Minuten ist man überwältigt von der angenehmen Stärke dieser Sorte. Die Sorte plättet überhaupt nicht, aber hilft trotzdem sehr gut beim "herunterfahren". Wirkt somit auch sehr gut bei Stress oder Angst.

Anwendung: Am besten für nachmittags und abends geeignet. Von erfahrenen Patienten kann die Sorte sogar zum Arbeiten oder morgens verwendet werden, wobei man etwas "verlangsamt" wird und die Konzentration schwer fallen kann. Die Sorte wird aber vermutlich eher dazu führen, dass man auf der Couch verweilen wird. Somit eher für passive Aktivitäten geeignet.

Blütengröße, -farbe und -beschaffenheit: Mittelgroße, mittelharte und relativ leichte Blüten, welche von vielen, Silber glitzernden Drüsenhaaren, in dichter flaumartiger Weise überzogen sind. Beim Zerkleinern erhält man sehr viel Blütenstaub. Die Blütenform erinnert deutlich an die Kush-Genetik. Die Nugs sind sehr luftig, dadurch können sich die Trichome besonders schön entwickeln. Die Blütenfarbe ist hellgrün und olivgrün, erscheint aber teilweise golden bzw. gelblich, aufgrund der hohen Anzahl der Drüsenhaare. Außerdem sind viele. lange, bernsteinfarbene Pistillen vorhanden. Bei entsprechend niedrigen Temperaturen bei der Züchtung soll diese Sorte auch violette Farbtöne entwickeln (Anthocyane). Allein optisch eine sehr ansprechende Sorte!

Geruch / Geschmack: Zuerst ein intensiver Duft nach Bergwiesen-Heu und Torf (Myrcene + Humulene), ein Hauch von Kräuter und Tannennadeln, nach dem Zerkleinern entwickelt sich ein scharfer, pfeffriger Duft (Caryophyllene) und ein deutlicher Diesel-Geschmack. Geschmacklich entwickelt sich beim Verdampfen eine erstaunlich leckere Kombination aus den gerade genannten Geschmacksrichtungen, zusätzlich mit einer leichten Sahne- und Vanille-Note und einem Hauch Zitrus bzw. Orange (Valencene).

Zusätzliche Info: Die Sorte hat ihren Namen Headband (=Stirnband) wegen dem deutlichen Gefühl am Kopf bekommen, wie wenn man ein Stirnband trägt. Dieses Gefühl wird durch die Erweiterung der Blutgefäße in der Kopfregion hervorgerufen. Der Dampf dieser Sorte ist sehr angenehm, kaum ein Kratzen, fast schon cremig. Headband wird auch "Sour Kush" genannt, jedoch passt dieser Name nur auf die genetische Herkunft, nicht auf den Geschmack. Die Sorte ist der Gruppe der "Clear-Hybride" zuzuordnen, auch wenn die Wirkung gleichzeitig sehr ausgleichend ist.

Fazit: Diese Sorte lindert die Schmerzen sehr effektiv und langanhaltend, ohne dabei zu sehr zu belasten. Sehr gute Qualität und sehr angenehm zu dampfen.

Hauptterpene: Myrcene; Humulene; Caryophyllene

Jonatan Hartmann, SVCM (cand.)

Stand: 04.12.2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.