Aurora 20/1 "Sedamen" alias "Pink Kush" (Heavy Indica)

Genetik: Die genaue genetische Herkunft ist unbekannt. Bei einem genetischen Vorfahren soll es sich um "OG Kush" handeln, also ist "Hindu Kush" Genetik und "Chem Dawg" Genetik enthalten. Eine der unbekannten Sorten, welche gekreuzt wurde, muss eine sehr fruchtig-beerige Sorte gewesen sein (laut einer Quelle könnte die unbekannte Sorte eventuell "Lemon Thai" gewesen sein). Aurora 20/1 hat meiner Meinung nach einen Indica-Anteil von 80-90 %. 

Schmerzlinderung: absolut hervorragend, die entspannende und die körperliche Wirkung ist so intensiv, die Schmerzen werden effektiv betäubt und Verspannungen verbessern sich.

Medizinische Anwendungen: Chronische Schmerzen, Depression, Schlafstörungen, Angststörungen, Stress, Verspannungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden.

Hauptwirkung: beruhigend und entspannend, starkes körperliches Gefühl, zerebral ist es viel stärker als z.B. Bakerstreet, es hat sogar eine ähnliche zerebrale Wirkung wie Pedanios 18/1, also sehr psychedelisch. Obwohl es die Gedanken in der anfänglichen Wirkung aktiviert, macht es trotzdem auf längerfristige Sicht wirklich müde. Manchen Menschen hilft die Sorte, abends die Gedanken abzuschalten und hilft somit sehr gut für das Einschlafen. Es gibt jedoch auch Patienten, denen die psychedelische Komponente zu "heavy" zum Einschlafen ist und daher eher eine Clear-Sorte bevorzugen.

Wirkungsspitze: Man ist glücklich, kreativ und euphorisch. Man hat etwas Tatendrang, aber dieses Gefühl wird total überschattet von dem Wunsch, es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen. Man wird hungrig und etwas schläfrig, aber erst nach einer Weile. Die psychedelische Wirkung ist so stark, dass man Farben und Töne intensiver wahrnimmt. Musik zu hören ist mit Aurora 20/1 sehr angenehm und inspirierend.

Anwendung: Eher für abends oder nachts geeignet, da es sehr heavy ist. Sehr gut auch für das Einschlafen.

Blütengröße, -farbe und -beschaffenheit: Mittelgroße bis sehr große, mittelschwere Blüten (leichter als Bakerstreet). Typische Kush-Blütenform mit den seitlichen Nugs. Hart und harzig. Die Grundfarbe ist ein olivgrün mit dunkelgrün. Außerdem sind in den meisten Blüten innerhalb der Knospen violette Farben zu sehen. Beim genauen Hinsehen auf die violetten Stellen erkennt man sogar sehr helle, also pinke / rosa Stellen. Die meisten Blüten erscheinen einem aber dunkler, als sie eigentlich sind. Die Fädchen von Sedamen sind nicht rosa sondern klassisch orange bzw. bernsteinfarbene Blütenstempel (es gibt unterschiedliche Phänotypen der Sorte Pink Kush: Sedamen hat keine pinken Blütenstempel). Sehr viele, besonders glitzernde Trichome, welche die Blüten in staubzuckerartigen Weise bedecken. Die Kombination aus den intensiven Farben mit lila und dem Glitzern lassen die Blüten in einem königlichen Antlitz erscheinen

Geruch / Geschmack: Auch der Geschmack wäre eines Königs würdig: Intensiver Kush Duft, wie Bakerstreet, aber zusätzlich mit einem intensiven, fruchtig-beerigen Aroma (wie Pedanios 18/1). Der Duft ist durchaus säuerlich und sticht in der Nase. Eine Duftkombination, welche zu der Farbe Pink passt. Außerdem sind leicht erdige, holzige und blumige Noten und Noten von Vanille, Diesel und scharfen Grasdüften sowie ein deutliches süßes Zitrus-Aroma wahrnehmbar. Insgesamt könnte man das Aroma als ein fruchtiger, leicht säuerlicher Candygeschmack oder Kushgeschmack bezeichnen.

Zusätzliche Info: Die Sorte soll auch bei niedriger Dosierung schon sehr effektiv und langanhaltend wirken. Vergleichen lässt sich die Sorte durchaus mit anderen indica-dominanten Heavy-Hybriden, z.B. Peace Naturals 24/1.

Fazit: Hier bringt es der tradionelle Name "Pink Kush" genau auf den Punkt. Eine sehr gute Kush Sorte, körperlich und zerebral sehr heavy, mit sehr schönen, tatsächlich teilweise pinken Blüten mit einem sehr angenehmen Geschmack! Hochwirksam und langanhaltende Wirkung.

Hauptterpene: Beta-Myrcene, Beta-Caryophyllene, Limonene, Beta-Pinene

Jonatan Hartmann, SVCM (cand.)

Stand: 25.12.2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.