Peace Naturals 24/1 "Wedding Cake" alias "Pink Cookies" (indica-dominantes Heavy-Hybrid)

Genetik: Die Sorte "Wedding Cake" wird auch "Pink Cookies" genannt und hat lauter Berühmtheiten im Stammbaum. Sie ist eine Kreuzung aus "Cherry Pie" [Granddaddy Purple (Big Bud x Purple Urkle) x Durban Poison] und "Girl Scout Cookies" [Durban Poison x OG Kush (Hindukush x Chemdawg 91)]. Die Stammsorte Durban Poison beruht auf Süd-Afrikanischen Sativa-Landrassen und bringt einzigartige Clear-Sativa Einflüsse und besondere Geschmacksnoten. Peace Naturals 24/1 hat somit einen Indica-Anteil von 60 % und wird zu der Gruppe der indica-dominanten "Heavy-Hybride" gezählt, da die Wirkung mit der Zeit immer schwerer wird.

Schmerzlinderung: Hervorragende Linderung chronischer Schmerzen. Ebenso hervorragende muskelentspannende Wirkung.

Medizinische Anwendungen: Chronische Schmerzen, Depression, Schlafstörungen, Angststörungen, Stress, Verspannungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Arthritis, Entzündungen, Krämpfe, PTBS.

Hauptwirkung: Die Wirkung kommt zerebral sehr schnell: anfangs kann eine Clear Wirkung auftreten, welche aber auch schon leicht bis mittelstark zerebral verspaced sein kann. Es wird von Patienten festgestellt, dass gerade bei dieser Sorte das "Set" und das "Setting" einen großen Einfluss darauf haben, wie sich die Wirkung der Sorte letztendlich bemerkbar macht (daher wird die Sorte in einigen Staaten auch bereits erfolgreich zu medizinisch-therapeutischen Zwecken eingesetzt). Jedenfalls sehr erhebend, euphorisch und stimmungsaufhellend, gleichzeitig aber sehr tiefen-entspannt, ruhig und sogar etwas träge. Sehr deutliche Stress- und Angstreduzierung! Nach einiger Zeit sticht die Heavy-Indica-Wirkung noch viel deutlicher hervor (es kann sich anfühlen, wie wenn sich eine warme Indica-Wand vor einem aufbäumt und einen auf angenehme Weise übermannt) und wird immer schwerer, sogar relativ psychedelisch und eine deutliche Intensivierung der Gefühls- und Umgebungswahrnehmung ist feststellbar. Die körperliche Wirkung verstärkt sich ebenfalls nochmal und man spürt deutlich eine angenehme Wärme, vor allem an der Stirn. Der Körper fühlt sich dann schwerer an und man entwickelt ein ordentliches Hungergefühl. Dann möchte man es sich nur noch bequem machen und irgendwann setzt die Müdigkeit ein. Bis dahin macht die Sorte jedoch eher wach.

Wirkungsspitze: Sehr kreativ und meditativ. Man fühlt sich sehr ausgewogen und die Wirkung ist daher nicht so anstrengend. Man fühlt sich angenehm "gedämpft". Patienten berichten von einer leicht aphrodisierenden Wirkung. Obwohl die Wirkung nach einiger Zeit "schwerer" wird, bleibt die ganze Zeit ein Maß an Fokussierung vorhanden. Sehr gut um den Tag ausklingen zu lassen.

Anwendung: Eher eine Sorte für abends oder nachts. Patienten mit wenig Erfahrung sollten aufpassen, da die Wirkung mit der Zeit "schwerer" und stärker wird. Dies kann überraschend eintreffen, wenn man die Sorte noch nicht kennt und die psychedelische Wirkung kann sehr überwältigend sein. Daher sollte gerade bei dieser schweren Sorte auf einer Teilnahme am Straßenverkehr verzichtet werden. Außerdem wird empfohlen, die Sorte erstmal vorsichtig zu dosieren, da sich die Wirkung mit der Zeit nochmal deutlich verstärkt und es eine langanhaltende Wirkung besitzt. Mit etwas Erfahrung kann diese Sorte auch für die Arbeit oder tagsüber eingesetzt werden. Dann aber eher für kreative Tätigkeiten geeignet.

Blütengröße, -farbe und -beschaffenheit: Extrem verharzte (klebrige) kleine bis mittelgroße - etwa kirschgroße - kugelförmige Blüten. Intensiv dunkelgrüne, minzgrüne und giftgrüne Farben. Es sind auch vereinzelt graue, bläuliche und violette Farben vorhanden (Anthocyan-Bildung). Die boppeligen Nugs sind jedoch von einer dichten Schicht Drüsenhaaren überzogen und lassen die Blüten viel heller erscheinen, in einem sehr hellen Braunton - sieht aus wie ein Teigmantel um die Blüten. Die Blütenstempel haben einen strahlenden Orangeton und sind ebenfalls von langen Trichomen überzogen.

Geruch / Geschmack: Sehr aromatisches Geschmacksprofil: sehr würzig, erdig, ein Hauch Pfeffer, dazu sehr fruchtig-süß und säuerlich nach Beeren (mich erinnert es an Kirsche oder tropischen Früchten) mit einem Spritzer Zitrus, ein bisschen Sandelholz- und Diesel-Aroma und einem Hauch Vanille. Insgesamt ein sehr cremiger, wenn nicht gar teigiger, weicher Geschmack, daher erinnert der Geschmack einige Patienten an Kirschkuchen oder die besagte "Hochzeitstorte". Sehr stechender, intensiver Geruch.

Zusätzliche Info: Meine Empfehlung ist es mit der Sorte mindestens zwei Stunden vor dem Schlafen gehen anzufangen, da die Wirkung anfangs eher wach und nicht müde macht. Nach einiger Zeit hilft mir die zu Indica tendierende Wirkung aber deutlich beim Einschlafen. Der satte Terpengehalt und der hohe THC-Gehalt von über 25 % tragen zu einer unglaublich guten Dampfentwicklung im Vaporizer bei. Jedoch sollte man einen sauberen, gereinigten Grinder / Kräutermühle benutzen, da sonst alles noch mehr verklebt.

Fazit:
 Die Dose sieht zwar nach dem Öffnen bereits halb leer aus, aber die Sorte Peace Naturals 24/1 (Wedding Cake) lohnt sich trotzdem, da die hervorragende medizinische Wirkung ebenso Gewicht hat und geschmacklich echt etwas zu bieten hat.

Hauptterpene: Myrcene, Limonene, Terpinolene, Caryophyllene, Pinene, Humulene, Ocimene, Nerolidol, Bisabolol, Hashishene, Camphene, Linalool, delta-3-Carene, Fenchol.

Jonatan Hartmann, SVCM (cand.)

Stand: 02.01.2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.