Klenk 18/1 alias "L.A. Affie", "Afghan Bombay Kush" oder "Augusta" (Heavy-Indica)

Genetik:  Die genaue genetische Herkunft ist leider unbekannt. Es soll sich aber laut mehrerer Quellen um eine mehrfache Selbstkreuzung einer namenlosen afghanischen Landrasse sein, was zu der stabilen Indica-Genetik geführt hat. Die Sorte hat den traditionellen Namen "L.A. Affie" und wird auch "Augusta" oder "Afghan Bombay Kush" genannt. Die Sorte ist außerdem ein Elternteil der berühmten Indica-Sorte "L.A. Confidental (Pedanios 20/1)". Klenk 18/1 muss demnach nahezu 100 % Indica-Anteil besitzen.

Schmerzlinderung: absolut hervorragend, die entspannende und die körperliche Wirkung ist so intensiv, die Schmerzen werden effektiv betäubt und Verspannungen verbessern sich deutlich. Die Sorte wird von Frauen erfolgreich bei Regelschmerzen eingesetzt.

Medizinische Anwendungen: Chronische Schmerzen, Depression, Schlafstörungen, Angststörungen, Stress, Verspannungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Regelschmerzen, Krämpfe, Arthritis. Klenk 18/1 wirkt aufgrund der Terpenzusammensetzung auch entzündungshemmend, krampflösend, antibakteriell, antifungal, antioxidativ.

Hauptwirkung: Direkt eine starke Heavy-Wirkung, ohne Clear-Eigenschaften. Eindeutig ein Indica, da es von Anfang an müde macht. Es ist jedoch keine Sorte, die stark müde macht (etwas schläfrig), sondern eher eine überaus starke zerebrale und körperliche Wirkung aufweist! Sehr entspannende Wirkung von Kopf bis Fuß, hervorragend auch bei stärkeren Verspannungen. Die Gedanken werden stark verlangsamt und es kann einem schwer fallen, sich zu konzentrieren. Doch dafür ist diese Sorte nicht gemacht. Klenk 18/1 ist u. a. dafür da, um auch mal seine Gedanken "herunterfahren" zu können, was von vielen Patienten sehr geschätzt wird und beim Einschlafen trotz starker Schmerzen bestens helfen kann. Sehr gute Stressreduzierung und Angstlinderung.

Wirkungsspitze: Die Wirkung flutet vor allem in den ersten 30 - 45 Minuten immer weiter an. Sehr stimmungsaufhellend (glücklich) und leicht bis mittelstark euphorisch. Ziemlich starke psychedelische Wirkung mit optischen und akkustischen Verzerrungen, dabei aber total entspannt und sediert (beruhigt). Sehr kreativ und meditativ. Sehr überwältigende Wirkung und daher definitiv nicht für die Arbeit oder für das Führen von Fahrzeugen geeignet! Die Sorte steigert deutlich den Appetit, vor allem, wenn nach 30 bis 60 Minuten die Wirkungsintensität ihren Höhepunkt erreicht hat. Klenk 18/1 weist eine sehr langanhaltende Wirkung auf, wenn man es zum Einschlafen verwendet, dann spürt man sogar noch morgens etwas davon. Manche Patienten berichten jedoch davon, dass die psychedelische Komponente zu viel für das Einschlafen ist und daher eine Clear-Sorte zum Einschlafen bevorzugen.

Anwendung:
 Eher für abends oder nachts geeignet, da es sehr heavy ist. Sehr gut auch für das Einschlafen.

Blütengröße, -farbe und -beschaffenheit: Große, dicke und schwere Blüten in typischer Indica-Blütenform. Die Nugs sind sehr prall, recht gleichmäßig und meist sehr eng gewachsen. Sehr harzig. Allgemein ist es nicht leicht, die Blüte zu zerkleinern, da das Material sehr stabil und komplett harzig ist. Die Blüten haben eher dunkelgrüne und olivgrüne Farben. Teilweise sind sogar bläuliche Farben enthalten und weist somit auf Anthocyan-Bildung hin. Es können auch violette Farben vorkommen. Die Blüten sehen jedoch heller aus, als sie eigentlich sind, denn es sind massig goldene Drüsenhaare vorhanden und überziehen das Grün in flaumartiger Weise. Die Blütenstempel sind riesig und in großer Anzahl vorhanden und haben eine wirklich schöne Orangefarbe. Man erkennt allein am robusten Aussehen die dominierende Indica-Genetik.

Geruch / Geschmack: Komplexer und intensiver Geschmack aus erdigen, holzigen und nussigen Noten und einem leicht fruchtigen Geschmack nach schwarzer Johannisbeeren. Manche Patienten erkennen in dem herben Geschmack auch einen Kaffee-Geschmack. Leicht stechend. Ein Hauch Eukalyptus und sehr viel Sandelholz-Geschmack. Herb, aber trotzdem sehr ansprechend und lecker.

Zusätzliche Info: Da die Blüten so schwer sind und extrem viel Harz enthalten, muss man bei der Dosierung etwas aufpassen, nicht zuletzt da die Wirkung sehr langanhaltend ist und die Sorte auch schon bei geringen Dosierungen effektiv wirkt. Außerdem stellt sich bei dieser Sorte der Gewöhnungs-Effekt nur relativ langsam ein, da die Wirkung sehr schwer und intensiv ist, ideal für Patienten mit Erfahrung. Eher eine Sorte für Indica-Kenner - geschmacklich wie auch wirkungstechnisch.

Fazit: Eine bisher unvergleichbare Heavy-Indica-Sorte in hoher Qualität. Zuverlässige, intensive und langanhaltende Wirkung mit hervorragender Schmerzlinderung und viele weitere wertvolle medizinische Eigenschaften.

Hauptterpene: alpha-Pinen, beta-Myrcen, beta-Ocimen, trans-Caryophyllen, trans-Nerolidol, ß-Pinen, Guaiol, Limonen, alpha-Humulen, alpha-Bisabolol, Linalool, Terpinolen, alpha-Terpineol.

 

Jonatan Hartmann, SVCM (cand.)

Stand: 16.01.2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.