Was schon geht und was sein könnte…

In unserer Fortbildung zum zertifizierten Sachverständigen für Cannabis-Medikation (SVCM), befassten wir uns nicht nur mit den aktuell schon möglichen Behandlungsmethoden, wir warfen auch einen Blick über den Tellerrand, auf die Möglichkeiten, die es irgendwann noch geben könnte.
Für viele informierte Cannabis Patienten ist "Rick Simpson Öl" (RSO) sicher schon ein Begriff.

Artikel wie diese https://www.leafly.de/rick-simpson-selbst-ernannter-wunder…/ machen neugierig aber auch unsicher.
Wir wollten es wissen und fragten jemanden der damit seit Jahren Erfahrungen macht, Hans Grewe. https://hanfheilt.net/2017/11/04/hans-grewe-im-interview/
Der Patientenberater (Behandlungsbetreuung und Nachsorge), der von 2000 bis 2013 Erfahrungen mit eigenen Plantagen hat, arbeitet seit 2013 eng mit einem Labor (Fachberatung Anbau und Qualitätsstandards) zusammen. Die Herstellung erfolgt nach Bio-Standards, von der Auswahl der Erde über die organische Düngung bis hin zur schonenden Extraktion.
Am Ende des Vortrags wussten wir eines ganz sicher, Hans Grewe weiß genau wovon er spricht!
Selbst unsere sachverständigen Fragen zum hochdosiertem Cannabis-Vollextrakt (auch: Rick-Simpson-Öl, RSO), zur Produktion, zu den Laborbedingungen, zur Prüfung auf Verunreinigungen oder des Wirkstoffgehalts, etc., konnten von Ihm vollumfänglich beantwortet werden. Er und seine Mitstreiter haben sich Kriterien bei der Herstellung auferlegt die den höchsten Ansprüchen, also auch unseren Erwartungen daran, gerecht werden.
Hans Grewe macht zudem keine Heilsversprechen. Er ist Realist und äußert ganz deutlich das nicht immer der gewünschte Erfolg eintrete, man manchmal gar nichts erreiche, manchmal weniger als wünschenswert wäre und manchmal alles. Gleichzeitig kann er durch veröffentlichte und von ihm zur Verfügung gestellte Fallberichte zeigen wie viel Potenzial in dieser Behandlung stecken kann.
Er bedauert sehr nicht immer Rückmeldungen zum Verlauf zu erhalten. Gleichzeitig entschuldigt er die Patienten damit, dass diese aufgrund ihrer Erkrankungen in schwierigen Lebensumständen steckten und vielleicht auch überfordert seien. Er würde sich hier, wie wir auch, mehr von Patienten dokumentierte Verläufe und natürlich auch mehr wissenschaftliche Studien wünschen. Dennoch können die von Hans Grewe und seinen Leuten erzielten Erfolge nicht von der Hand gewiesen werden. https://hanfheilt.net/category/fallberichte/
Und dass alles, obwohl aufgrund der Gesetzgebung in Deutschland und den Niederlanden jede Behandlung zu einer illegalen, strafbaren Handlung wird. Dadurch ist nur ein Vorgehen nach Erfahrungswerten möglich, die zwar offensichtlich gründlich erhoben und reflektiert werden, aber natürlich rein wissenschaftlich gesehen nicht ausreichend wären.
Die eingeschränkte Möglichkeit Patienten offiziell und persönlich zu begleiten (nicht nur telefonisch und digital) macht fundierte Nachweise für die Wirksamkeit schwierig. Trotz all dieser Hindernisse ist das Team unermüdlich darin alle notwendigen Voraussetzungen für eine Legalisierung dieser Behandlung zu leisten, Qualitätsstandards zu schaffen.
Uns hat das Fachwissen, die Authentizität von Hans Grewe und seinem Team überzeugt. Sie sind keine Glücksritter, keine Scharlatane und keine Amateure!
Wir stimmen mit ihnen darin überein, dass wir dringend Forschung zu dieser Behandlungsform, also zur Wirkweise und Wirksamkeit des biologisch hergestellten, hochpotenten Cannabis-Vollextrakts (Rick-Simpson-Öl, RSO) benötigen.
Wir freuen uns über die aktuelle Entwicklung eines Qualitätssiegels, dass wir ebenfalls für notwendig erachten https://hanfheilt.net/…/erstes-qualitatssiegel-fur-cannabi…/. Wir haben in unserem Schulungslehrgang von Hans Grewe viele Gedankenanregungen, Ideen und Ziele zur Etablierung von medizinischem Cannabis in der Gesellschaft mitnehmen dürfen.
An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Hans Grewe und sein Team für die sehr exklusiven Einblicke und den lehrreichen Vortrag.
Auch wenn unser Vorgehen ganz klar an Gesetzen ausgerichtet ist und bleibt, die Informationen zu all dem, was schon geht und was sein könnte, haben unseren Horizont erweitert.

 Zum Facebook-Post von Hans Grewe: https://www.facebook.com/grewe.hans/...