Strain Reviews (Cultivar-Berichte)

Hier wird wöchentlich ein Cultivar-Bericht zu den (bisher) verfügbaren Medizinal-Cannabisblüten veröffentlicht. Es handelt sich um zusammengetragene Erfahrungen von Patienten. Unterschiedliche Strains wirken nicht auf jeden gleich, besonders die medizinische Wirkung sollte daher nicht einfach blind übertragen werden. Wir stellen lediglich dar, was aufgrund der persönlichen Erfahrungen an Wirkungen möglich sein könnte. Erfahrene Patienten geben wir auch gerne die Möglichkeit Ihre Informationen an uns zu senden, so dass diese ggf. ergänzend oder erweiternd eingefügt werden können. 

Bitte schreiben Sie hierzu eine Mail an die Ansprechpartner.

diese Woche: 

Tilray Indica Strong Purple Dog Bud

 

Genetik:

Purple Dag Bud aka Purple Dawg Bud präsentiert sich als 70% indicadominante Cannabissorte

Sie ist eine Kreuzung aus dem kalifornischen Heavy Hybriden Cemdawg 91 und Purple Urkle, einem sehr indicadominante Hybriden ebenfalls aus dem Sonnenstaat Kalifornien.

THC/CBD/Terpen Profil:

THC 21,7%; CBD 0,1; Beta Caryophyllene; Linalool; Beta Myrcene; Beta Pinene

 

"Tilray THC21 "Master Kush" alias "High Rise" alias "Grandmaster Kush"

(Clear-Indica) 

Genetik: Bei Master Kush handelt es sich vermutlich um eine Kreuzung aus zwei oder mehreren Hindu-Kush-Landrassen, um eine stabile Kush-Sorte zu kreieren. Es sollen Sorten aus dem indischen, sowie aus dem afghanischen Teil des Hindu Kush Gebirges miteinander kombiniert worden sein. Es handelt sich somit um eine 100 % Indica-Sorte. Es werden auch andere Kreuzungen unter dem Namen "Master Kush" geführt, unter anderem eine Kreuzung aus der oben genannten Genetik und einer Skunk-Sorte. Um also die genaue Kreuzungslinie herauszufinden, müsste man den ursprünglichen Züchter dieser Sorte fragen.

"Tilray Sirius" alias "Alien Dawg"

(indica-dominantes Clear-Hybrid)

Genetik: Sirius, besser bekannt unter dem Namen "Alien Dawg", ist ein klares (Clear) indicadominantes-Hybrid mit ca. 70 % Indica-Anteil. Gezüchtet wurde diese potente Sorte aus einer "Alien Technology" und "Chemdawg" Kreuzung. Alien Technology ist eine Clear-Indica-Landrasse aus Afghanistan, welche von einem US-Soldaten in die Vereinigten Staaten gebrachten worden sein soll. Chemdawg 91 ist eine Heavy-Hybrid Sorte aus Nordkalifornien.

CannaMedical Hybrid light alias "Jean Guy" 

Genetik: Zusammen mit der Hanfsorte "Bienville" zählt "Jean Guy" zu den kanadischen Phänotypen der weltberühmten Sorte White Widow, welche eine niederländische Kreuzung aus zwei Landrassen-Sorten ist - Brasilian und South Indian. Der Name Jean Guy stammt aus der französisch-sprachigen Region Kanadas namens Quebec, wo auch die Sorte das erste Mal gezüchtet wurde. Den Sortennamen spricht man wie das englische "Shawn" und "Gui" (mit Betonung auf dem i). Am Beispiel dieses Muster-Stammbaums erkennt man klar die teilweise deutlichen Unterschiede, aber auch die Gemeinsamkeiten, welche durch leichte genetische Variationen entstehen können (Phänotypisierung). Jean Guy hat eine Clear-Hybrid-Wirkung und liegt mit einem Indica-Anteil von ca. 50 % in der goldenen Mitte des White Widow Spektrums.

Tilray THC15 Hybrid "Lemon Sour Diesel" alias "LSD"

(indica-dominantes Heavy-Hybrid)

 

Genetik: Da es unter diesem Namen unterschiedliche Kreuzungen von verschiedenen Züchtern gibt, muss man hier genau unterscheiden. Tilray hat eine insgesamt indicadominierende Hybridsorte mit ca. 65 % herausgebracht, welche der Gruppe der "schweren Hybride" zuzuordnen ist. Die Sorte hat ihren Namen wirklich verdient, nicht nur weil es geschmacklich passt, sondern weil die Abkürzung L.S.D. auch für die sehr zerebrale, euphorisierende und gar schon psychedelische Wirkung steht. Gekreuzt wurde die Sorte aus zwei sehr potenten Sorten, der afghanischen Indicasorte "Mazar-I-Sharif" und dem originalen "Skunk No. 1".

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.